Dirigent: Osvaldo Ovejero

Der 1960 in Tucumàn (Argentinien) geborene Osvaldo Antonio Ovejero studierte in seiner Heimatstadt Violoncello, Klarinette und Klavier und schloss sein Studium im Fach Musiktheorie mit Erfolg ab. Weitere Studien als Cellist, Dirigent und Komponist führten ihn ab 1980 an die Grazer und Wiener Musikhochschulen  und ab 1990 an die Musik-Seminar Gesellschaft Bern, die er mit Auszeichnung abschloss. 1991 gründete er das MSG (Musik Symphonie Global) Kammerorchester Bern, mit dem er, nebst Rundfunk- und Fernseh-Aufnahmen, zahlreiche Konzerte bestritt.

Als Gastdirigent ist Osvaldo Ovejero vor allem in Argentinien und den USA tätig, unter anderem mit The Chicago Philarmonia, Orquesta Estable de Tucumàn, Orquesta Sinfònica de Bahia Blanca, Orquesta Sinfònica de la Universidad Nacional de Cuyo. Zu seiner Konzerttätigkeit gehören auch Auftritte und Tourneen als Cellist sowie mit Chören durch Argentinien, Österreich, Israel, die Schweiz, Deutschland, Italien und die USA. Sein Repertoire als Dirigent umfasst konzertante Werke als auch grosse Bühnenwerke aller Epochen und Stile. Derzeit dirigiert er das MSG Kammerorchester Bern, den Orchesterverein Düdingen und zwei Gemischte Chöre in der Region Bern.  Er leitet das Orchester Gelterkinden seit Januar 2019.

Weitere Informationen unter www.osvaldo-ovejero.ch.