Aktuelle Seite: StartOrchesterVereinsgeschichteVereinsgeschichte des Orchesters Gelterkinden

Vereinsgeschichte des Orchesters Gelterkinden

Das Orchester Gelterkinden (OG) wurde im Jahr 1916 durch Willy Hiestand, Primarlehrer in Gelterkinden, gegründet und bis 2008 unter dem Namen Orchestergesellschaft Gelterkinden (OGG) geführt und mit folgendem Logo ausgewiesen

ehemaliges Logo

Das Orchester war und ist immer noch ein so genanntes „Amateurorchester“, seine Mitglieder sind in der Regel keine Berufsmusiker, ausser gelegentlichen „Zuzügern“, die fehlende Instrumentenstimmen bei aufwändigeren Musikstücken einbringen.

Seit seiner Gründung wurde das Orchester von verschiedenen, namhaften Dirigenten geleitet:

1916 - 1928    

Willy Hiestand

1953 - 1956     

Rudolf Kelterborn

1928 - 1932

Alfred Moos

1956 - 1957

Bruno Goetze

1932 - 1934

Hans Blümer

1958 - 1969

Hansjörg Furlenmeier

1935

Franz Loschelder

1969 - 1975

Harri Rodmann

1935 - 1936

Ernst Beer

1976 - 1979

Jean-Jacques Dünki

1937 - 1945

Max Meyer

1979 - 1990

Béla Guyas

1945 - 1947

Pierre Jacot

1990 - 2011        

Meinrad Koch

1947 - 1953      

Joachim von Frankenberg                

ab 2011

Gunhard Mattes

 

Seit neuerer Zeit lenkten folgende Präsidenten die Geschicke des Vereins:

 

1970 - 1972    Peter Gysin                                  1979 - 1986     Gerhard Gramberg

1972 - 1975    Peter Gisi                                     1986 - 2009     Peter Gysin

1975 - 1979    Hans Buser                                   seit  2009        Ueli Gisi

 

Die Vereinsgeschichte wurde anlässlich spezieller Jubiläen ausführlich dargestellt und kann in den vier folgenden Schriften nachgelesen werden (durch OG zu beziehen):

    - 50 Jahre OGG. Das Orchester entsteht „aus dem Nichts“, 32 Seiten (Jacques Schaub-Erny und Paul Jenny, 1966)

    - 75 Jahre Orchester-Gesellschaft Gelterkinden (1916-1991), Festschrift, 36 Seiten (Heini Weibel, 1991)

    - Die Orchestergesellschaft Gelterkinden (Peter Gysin) In: Baselbieter Heimatbuch 23, S. 95-101 (2001)

    - 100 Jahre Orchester Gelterkinden (1916 - 2016), Festschrift, 84 Seiten (Ueli Gisi und Peter Gysin, 2016)

Aus diesen Dokumentationen stammen auch die folgenden beiden Bilder. Das erste zeigt das Orchester im Jahre 1916, das zweite im Jahre 1991.

 

 

Orchester im Jahre 1916

Orchester Gelterkinden 1916

 

Orchester im Jahre 1991 (vorne: Meinrad Koch, Dirigent)

Orchester Gelterkinden 1991

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 12. Juni 2016 19:52

Go to top